Dresden
Was wäre Dresden ohne August den Starken? Die Stadt an der Elbe fasziniert ihre Besucher als Gesamtkunstwerk und Matthäus Daniel Pöppelmann hätte wohl noch immer weiter gebaut, wäre seinem Auftraggeber nicht irgendwann das Geld ausgegangen. Entstanden sind faszinierende Bauwerke, die bis heute als kulturelle Wahrzeichen Dresdens glänzen. Der Zwinger und die Semperoper bilden zusammen mit dem italienischen Dörfchen, der Altstädtischen Hauptwache und der Hofkirche das Herzstück des wunderschönen Theaterplatzes.
Ein weiteres Aushängeschild der Stadt ist die wiedererstandene Frauenkirche, die als Mahnmal des Krieges ein Symbol Dresdens bleiben wird. In ihrem prächtigen und lichten Innenraum finden zahlreiche Konzerte von herausragender Qualität und besonderer Atmosphäre statt.
Die Semperoper steht als Synonym für die Kraft und Bedeutung der Kunstform Oper. Getragen durch die Sächsische Staatskapelle unter der Leitung Christian Thielemanns wird das Haus auch in der Saison 2017/ 18 mit vielen musikalischen Höhepunkten seine Besucher begeistern.